Alpentour 2017 – Tag 1 – Anfahrt

Alpentour - Tag1

Tag 1 unserer 2017er Tour führte uns von Dreieich über die Autobahn A5 nach Karlsruhe. Hier sammelten dann Frank und Ich den ersten Kollegen ein. Ab hier ging es via Landstrasse über Marzell, Höfen an der Enz, Altensteig bis runter an den Bodensee. Am Bodensee vorbei schliesslich dann zu unserer Unterkunft in Hörbranz (Österreich).

Unterwegs sammelten wir noch einen weiteren Kollegen ein.
Der Schwarzwald bietet einige schöne Abschnitte. Mal mehr mal weniger Kurvenreich aber es war eine angenehme Anfahrt.

In Hörbranz angekommen hatte sich das Wetter allerdings dann doch ziemlich zugezogen. Glücklicherweise lief aber alles noch trocken ab. HIer haben wir uns dann abends direkt mal ein gutes Abendessen gegönnt. Direkt neben der Prinz Brennerei….

Blick aus dem Fenster am Bodensee (Hörbranz). Hier hingen die Wolken dann doch ziemlich dick.
Wenn man schon mal in Hörbranz ist, dann sollte man auch den Prinz besuchen.
Anfahrt Bodensee. Immer wieder ein toller Anblick.
Los gings nach einem guten Frühstück beim Bäcker.
Meine erste grössere Tour mit der Sportster.

[English Version]

Day 1 of our Tour in 2017 took us right from Dreieich over the Autobahn A5 down to Karlsruhe, where we picked up one of our buddies. From there we crossed the Schwarzwald (Black forest) through Marzell, Höfen, Altensteig down to the BOdensee. Along the Bodensee we finally reached our day destination in Hörbranz /Austria.

On our way we picked up another (fourth) buddy. The Black forest has a lot of interesting options to take, some with more some with less curves, but it was a fairly convinient trip down there. around 450 km.

Finally arrived in Hörbranz, the weather actually became worse. Dark clouds covered the sky and really looked like rain. Anyhows, we managed to get there without. We tasted some great food there directly close to the winery Prinz (a must see there)

 

Bad Weather …

Wer an der US Ostküste wohnt, weiss worum es geht. Das Wetter lässt einen ja wirklich keine Wahl als den Bock stehen zu lassen. Aber es besteht Hoffnung, richtig?

Also ein kleines Sorry das es derzeit nicht viel zu berichten gibt. Aber das kommt!

[English Version]

Those of you from the US East cost following me, know what i am talking about. Season was about to begin, however, weather is still awful, raining, cold. you know the story.

So, apologies if i am not blogging that frequently right now.

 

Schottland 2018, Planung der Uebernachtungen

Endlich haben wir dann auch mal alle Übernachtungen fuer die Schottland Tour festzurren können.

Als erstes Zwischenziel, fahren wir Strontian an. Dort werden wir zwei Nächte bleiben, dann geht es auf zwei weitere Nächte ins Ord Arms bei Inverness. Als letzte Unterkunft haben wir ein kleines B&B bei Edinburgh gefunden. Es war gar nicht so einfach Unterkünfte zu finden, die fünf Einzelzimmer hatten. Wir sind fast schon wieder zu spät mit dem Buchen. Aber hat ja noch geklappt.

Einziger kleiner Nachteil ist, daß wir faktisch am Anfahrtstag nach Ijmuiden schon 480km haben und dann am zweiten Tag von Newcastle bis Strontian auch nochmal 450km fahren müssen. Vor allem die auch noch größtenteils über schmale Landstraßen. Aber wird schon werden.

Gruesse

Oliver

English Version:

So we finally made it to book our overnights in Scotland. As a first interim stop we are heading for Strontian where we are going to stay two nights. After that we head off to the Ord Arms in Inverness. At least we are going to stay in a small B and B in Edinburgh. It wasnt really easy to find something. Problem was mostly that we are just going to stay two nights in one place. We are almost late with booking… anhows.

One downside is actually that we are having already 450km to drive up to the haven inIjmuiden and then another 450km in Scotland from Newcastle up to Strontian. And that mostly over small single roads. Anyhows. We are going to make it!

Armed Camera

So, ich hab dann mal ne andere Kamera Halterung montiert. Vorher hatte ich die GoPro vorne an der Scheibe, was zwar sehr stabil war, allerdings konnte ich die KAmera während der Fahrt nicht ein oder ausschalten, was natürlich ziemlich lästig ist.

Die Halterung die Ihr hier seht ist von RamMount. Macht einen sehr stabilen Eindruck und lässt sich schön mittels des Kugelkopfes verstellen. So sind auch andere Positionen und Befestigungspunkte denkbar. Allerdings muss sie sich noch im Betrieb beweisen. Meine Bedenken sind, das sie etwas schwingt und das Bild dadurch arg wackelt. Mal sehen.

English Version:

So I have actually mounted a new type of camera holder now. Previously I had it attached to the front wind shield which was problematic hence I couldn’t turn the camera on whilst riding.

The mount you see in the picture above is from RamMount and is actually an arm with a movable arm and adjustable head. Pretty flexible and due to the length of the arm allows lots of different other places to be mounted. It looks pretty solid but needs to proof during riding. I a bit concerned about vibrations. But we will see.

Gut vertaut ….

Nachdem ich ja nicht so ganz zufrieden mit der Festigkeit des QBags war, heute mal den Gepäckträger abmontiert und das Bag in Abmontierten Zustand vernünftig vertaut.

So hält es wesentlich besser. Wobei ich denke das es bei Beladung nochmal stabiler wird.

Die Riemen um die äusseren Halter gewickelt und fest verzurrt. So hällt auch der QBAG.

Hab jetzt die Riemen um die äusseren Halterungen gewickelt und dann von unten festgezogen. Eventuell mach ich da nochmal richtig fette Kabelbinder fest wenns lostgeht.

[English Version]

As i wasnt totally happy with the way the backpack did last on the rack, i have dismounted the rack today and tied the bag up from below. This time i wrapped the straps around the outer holders. Pulled them tight. Its much better now. Even though i think it will just its final readyness once its loaded i guess.

In the end i will put some cable ties around it once we launch off to scotland. Dont want to lose the bag on the way!

 

Gepäck aufgesattelt….

So, hab mir mal die Zeit genommen und die Hecktasche auf dem Gepäckträger montiert. So ganz glücklich bin ich noch nicht. Die unteren Riemen sind etwas weit auseinander um der tasche wirklich Halt zu bieten. Da muss ich mir noch was überlegen. Eventuell wird es etwas stabiler wenn die Tasche dann mal gefüllt ist?!

Das Q-Bag montiert auf dem Clip-On Gepäckträger.

Gegenüber den Satteltaschen wirkt es fast etwas klein. Oben im Bild sieht man auch schön das neue Case für das Handy Navi.

Ich wollte mir die Tage auch mal eine neue Halterung für die GoPro bestellen. Vorne am Windschild ist sie nicht wirklich gut angebracht. Ich komme nicht an den Ein/Aus Schalter. Unpraktisch. Schaun wir mal.

Zusätzlicher Stauraum

[English Version]

Finally i got some time to mount the Bag on the additional Baggage rest. I am not yet fully there and happy. The lower straps dont really pull tight enought to make this a robust solution. They are to wide. I need to check this and get it done differently….

IN the Pic above you also see the new case mounted for the mobile Navigation. I also wanted to check a new mount for the Go-Pro. The way it is currently mounted on the wind-shield isnt really ideal. I cant reach out to the on/off button during driving, not ideal. So lets see….

 

… freedom we shall earn